Aglaja Beyes

Aglaja Beyes / DIE LINKE

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Vorsitzende des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Netzpolitik, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie und Sauberkeit und im Ortsbeirat Westend, Mitglied der Betriebskommission ELW, des MBA-Aufsichtsrats, der Betriebskommission WLW und des Aufsichtsrats der Bürgersolaranlagen

Aglaja Beyes ist 1954 in Hamburg geboren und hat zwei erwachsene Kinder. Sie hat sich ihr ganzes Leben lang als politischer Mensch betrachtet, ohne jedoch politische Ämter und Mandate innezuhaben oder zu erstreben. Mit der Wahl in die Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2016 änderte sich das. Im Rathaus liegen Aglaja eine Reihe von Themen am Herzen, die ihr immer wichtig waren: Eine lebenswerte Welt für alle Menschen, in der auch Kinder und Alte gut und in Würde leben könne, und der Einsatz für die Geflüchteten. Ihnen fühlt sich persönlich verbunden, denn bereits ihre Großmutter war ein Flüchtling aus Nazi-Deutschland. Seit 2003 unterricht sie Deutsch überwiegend für Flüchtlinge. Ihr Unterrichtsschwerpunkt ist der Zweitsprachenerwerb und die Alphabetisierung. „Es zeichnet mich aus, über den eigenen Kirchturm hinauszuschauen, zumal meine Familie über mehrere Kontinente verstreut lebt.”, beschreibt Aglaja ihre Perspektive auf die Welt. Zusammen mit der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden möchte sie jetzt mitwirken an der Gestaltung einer lebenswerten Stadt für alle.

Aktuelle Themen
  • Luftverschmutzung
  • Kehrsatzung
  • Transparente Bürgerbeteiligung
  • Kostenloser ÖPNV
  • Bleiberecht für Geflüchtete
Politischer Werdegang

1992: Eintritt in ver.di
1994: Veröffentlichung des Buches „Verirrt“, Aufnahme in den Verband deutscher Schriftsteller
2011: Eintritt in DIE LINKE in Berlin
2014: Wahl in den Vorstand des FB 8 von ver.di und als Stellvertreterin für Freie im Bezirksvorstand von ver.di
2015: Wahl in den SprecherrInnenrat DIE LINKE, Wiesbaden
2016: Wahl in die Stadtverordnetenversammlung und den Ortsbeirat Westend

Zurück zur Fraktion