Sozialkarte ermöglichen

Viele Menschen, die in Wiesbaden leben und Sozialleistungen beziehen, werden momentan systematisch von einer gesellschaftlichen Teilhabe ausgeschlossen. Die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden (L&P) setzt sich für die Einführung einer Sozialkarte ein. “Wir wollen Menschen unabhängig von ihrem Einkommen gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen”, zeigt sich Ingo von Seemen, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion L&P entschlossen.

Anzeigen
Internationaler Frauentag

Welche Schlußfolgerungen sollen wir aus der Erfahrung mit der Nicht-Beachtung der Frauenquote in der vor kurzem erfolgten Besetzung der Aufsichtsräte und Betriebskommissionen der städtischen Gesellschaften und Eigenbetriebe ziehen? Das Hessische Gleichstellungsgesetz schreibt eine Quote von 50 Prozent vor. Eine Quote von 30 Prozent ist Beschlusslage der Stadtverordnetenversammlung. Selbst die Quote von 30 Prozent wurde bei 6 von 14 Aufsichtsräten nicht erreicht.

Anzeigen