Weiterer Baustein im Kampf für kostenlose Monatshygieneprodukte Dank der Initiative des Jugendparlamentes und des Stadtschülerrates

Die frauenpolitische Sprecherin der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden, Mechthilde Coigné, sieht in der Forderung des Jugendparlaments für kostenlose Bereitstellung von Monatshygieneartikel für Frauen und Mädchen in Schulen einen weiteren Schritt hin, dem Beispiel Schottlands zu folgen, wo per Gesetz in öffentlichen Einrichtungen Monatshygieneprodukte kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Anzeigen
Nach dem Kunstfrevel: Hygieia Skulptur wird saniert!

Die Hygieia-Gruppe, ein aus Carrara-Marmor gefertigtes Werk des Bildhauers Karl Hoffmann wurde 1850 auf Initiative Wiesbadener Bürger als erste Skulptur im öffentlichen Raum am Kranzplatz in Wiesbaden aufgestellt. Sie steht heute in der Brunnenkolonnade und ist mit einer Farbschicht bedeckt. Auf eine Anfrage der Stadtverordneten Brigitte Forßbohm hin, ist der Zustand der stadtgeschichtlich bedeutenden Skulptur

Anzeigen
LINKE&PIRATEN-Rathausfraktion sieht angesichts der AWO-Insolvenz die Stadt in der Pflicht!

Die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion fordert angesichts der AWO-Insolvenz, dass die Stadt voll und ganz ihren Versorgungsauftrag erfüllt und die Wiesbadener AWO-Einrichtungen und die bislang bei der AWO Beschäftigten bei Zahlung der ihnen tariflich zustehenden Leistungen übernimmt. Eine Privatisierung von Kindertagesstätten oder Pflegeheimen lehnt die Fraktion ganz entschieden ab. Es ist bedauerlich, dass es den neuen AWO-Vorsitzenden

Anzeigen
Trotz Nein zur CityBahn: Das Ziel bleibt Verkehrswende!

  Unter dem Motto „Mobilität für alle“ hat die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion das Projekt einer CityBahn unterstützt. Dieses Ziel gibt sie auch ohne CityBahn nicht auf. Sie setzt auf den zügigen Ausbau der Aartalbahn, um die Innenstadt vom Durchgangsverkehr zu entlasten. „Die Stadt von Staus und zunehmender Umweltbelastung, vor allem durch Stickoxide und Feinstaub zu entlasten,

Anzeigen