§48-2021-03-11-HB-senior-innen-corona-final.pdf (14 Downloads)

In anderen Städten mit etwa gleicher Größe und Altersstruktur wie Wiesbaden (z. B. Rostock) erhalten Senior*innen Taxigutscheine für die Fahrten zum Impfzentrum. Sie können dort auch schon seit Monaten mit Busfahrkarten Taxi fahren.

Wurden solche Maßnahmen vom Magistrat auch für Wiesbaden in Erwägung gezogen, um die älteren Mitbürger*innen zu schützen? Wenn nein: Warum nicht? Ist der Magistrat bereit, entsprechend tätig zu werden?

Oder wurden entsprechende Maßnahmen bereits eingeleitet? Wenn ja: welche?

Welche besonderen Schutzmaßnahmen für ältere Mitbürger*innen hat die Stadt bisher ergriffen (außerhalb der städt. Pflegeheime)? Welche sind noch geplant?

Wie unterstützt die Stadt ältere Mitbürger*innen mit Anrecht auf SGB XI bei der Beantragung von Beförderungshilfen dem Land gegenüber? Welche (unbürokratischen) Hilfen werden schon angeboten bzw. sind geplant?

 

Die schriftliche Antwort vom Dezernat II haben wir erhalten – es gab aus Zeit- und Pandemiegründen keine Fragestunde am 11. März 2021 – und sie hier zum Download eingestellt.

§48-2021-03-11-HB-senior-innen-corona-antwort-dez-II-frage-297.pdf (15 Downloads)