Magistrat muss jetzt seine Hausaufgaben machen!

PM-2021-03-03-Annahme-Monatsyhygieneprodukte-Schulen-L&P.pdf (0 Downloads)

Die frauenpolitische Sprecherin der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Mechthilde Coigné zeigt sich erfreut über eine klare Mehrheit für den Antrag des Jugendparlaments für kostenlose Monatshygieneprodukte an allen weiterführenden Wiesbadener Schulen im Ausschuss für Frauen, Wirtschaft und Beschäftigung

Die vom Stadtschüler*innenrat unterstützte Forderung des Jugendparlaments, „alle weiterführenden Wiesbadener Schulen mit Monatshygieneprodukten und entsprechenden Aufbewahrungsmöglichkeiten auszustatten und diese zu finanzieren“, war auf Antrag von Coigné in einen Berichtsantrag der Rathauskooperation mit aufgenommen und mit sehr breiter Mehrheit beschlossen worden – nur die AfD verweigerte sich diesem berechtigten Anliegen der Jugendlichen.

Der Magistrat hat jetzt den klaren Auftrag, entsprechend tätig zu werden und es nicht mit einem schlichten Angebot an die Schulen bewenden zu lassen. „Wir sind gespannt, wie schnell der Beschluss des Ausschusses nun an allen weiterführenden Schulen umgesetzt wird – geht es hier doch um die Gesundheit von jungen Menschen und um ein Zeichen für soziale und Geschlechtergerechtigkeit“, kommentiert Coigné diesen Auftrag der Stadtverordneten an die Verwaltung.

Bildquellen

  • pexels-cliff-booth-6590805: www.pexels.com