057-20-11-26-A-Corona-Luftfilter-II.pdf (2 Downloads)

In der Sitzung des Ausschusses für Schule und Kultur am 29. Oktober 2020 wurde seitens des Schuldezernenten zugesagt, Klassenräume, in denen die vorgeschriebene Lüftung zur Minderung der Infektionsgefahr nicht möglich ist, mit Luftfiltern auszustatten.

In den zurückliegenden Wochen ist das Infektionsrisiko deutlich gestiegen und wird vom Staatlichen Schulamt als sehr hoch eingeschätzt. Der Präsenzunterricht soll dennoch – abgesehen von Quarantänen und Teilschließungen – aufrechterhalten werden.

 

Der Ausschuss wolle beschließen:

Der Magistrat möge berichten,

  • wie viele Schulräume mittlerweile mit Luftfiltern ausgestattet wurden,
  • wie viele Räume noch ausgestattet werden sollen,
  • bis wann die Ausstattung mit Luftfiltern erfolgt sein wird und
  • bis wann angesichts der sinkenden Außentemperaturen auch die übrigen Schulräume mit Luftfiltern ausgestattet werden.