Offener Brief an die Mitarbeiter*innen der WJW

2019-08-22-Offener-Brief-WJW.L&P.pdf (7 Downloads)

001-19-06-27-Antrag-Top-IV-12-WJW-L&P.pdf (8 Downloads)

Liebe Mitarbeiter*innen der Wiesbadener Jugendwerkstatt,

wir bedanken uns für eure Postkarte mit der Aufforderung an die Stadtverordneten, endlich den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom September 2018 umzusetzen.

Wie bisher und auch weiterhin werden wir selbstverständlich und solidarisch an eurer Seite stehen –  außerparlamentarisch wie auf Demonstrationen, so auch in der Stadtverordnetenversammlung.

Auf unsere Initiative hin wurde der Antrag zur „Anhebung der Vergütung der WJW auf die im TVöD festgelegte Vergütung“ am 06.Juni.2018 angenommen. In der letzten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 27. Juni 2019 forderten wir erneut, dass der Magistrat umgehend  dafür Sorge trage möge, dass die Beschäftigten bei der WJW für ihre Tätigkeit analog dem TVöD entlohnt werden sowie die Umsetzung einer Reihe von damit zusammenhängenden Maßnahmen (siehe Antrag anbei).

Wir hoffen, es ist deutlich geworden, dass wir als Fraktion und jede*r einzelne von uns hinter den Forderungen der Mitarbeiter*innen der WJW stehen und wir uns weiterhin dafür einsetzen werden, eine bessere, tarifgerechte Entlohnung zu erkämpfen.

Solidarische Grüße

für die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden

Hartmut Bohrer, Fraktionsvorsitzender