054-19-06-18-A-frauenunterbringung-final.pdf (9 Downloads)

Frauen sind bei drohender unfreiwilliger Obdachlosigkeit besonders in ihrer Sicherheit gefährdet. Im Frauenwohnheim in Wiesbaden standen laut Bericht des Magistrats vom 19. September 2018 45 Wohnplätze zur Verfügung. Die Auslastung des Frauenwohnheims betrug schon zu diesem Zeitpunkt nahezu 100 Prozent.

 

Der Ausschuss wolle beschließen:

Der Magistrat möge berichten, wie die derzeitige Unterbringung von unfreiwillig obdachlosen oder in verdeckter Obdachlosigkeit lebenden Frauen bei voll belegtem Frauenwohnheim ermöglicht wird und wie hoch der aktuelle und möglicherweise künftige Bedarf ist. Es ist dabei zu differenzieren zwischen unterschiedlichen Personengruppen (Minderjährige, Alleinstehende, Frauen mit Kindern, Frauen mit besonderem medizinischen oder pflegerischen Bedarf).

Ergebnis: der Antrag wurde einstimmig beschlossen.