057-19-05-09-A-Klimaschutz-an-Schulen-Neubauten-Sanierungen-laufende.._.pdf (24 Downloads)

Schülerinnen und Schüler engagieren sich zunehmend für den Klimaschutz und erwarten zurecht von Politik und Wirtschaft, dass sie in ihren Entscheidungen dem Klimaschutz und dem sich beschleunigenden Klimawandel Rechnung tragen. Die dabei notwendige Verkehrswende zum Ausbau und zur Nutzung von emissionsfreien öffentlichen Verkehrsmitteln steht aktuell im Mittelpunkt der Diskussionen und Aktivitäten. Aber auch Schulbauten können Beiträge zum Klimaschutz leisten.

Als alltägliche Umwelt von Schülerinnen und Schüler haben sie zudem einen Einfluss auf die Herausbildung von ökologisch verantwortlichem Verhalten in der jungen Generation.

In den nächsten Jahren werden eine ganze Reihe von Schulen völlig neu gebaut werden. Mehrere zusätzliche weiterführende Schulen sind beschlossen bzw. sind im Schulentwicklungsplan vorgesehen. Außerdem sind Anbauten an bestehendem Schulen erforderlich. Die Liste der notwendigen Sanierungsmaßnahmen an Schulen ist sehr lang.

Deshalb ist eine systematische Evaluation notwendig, welche Maßnahmen des Klimaschutzes sich bei Schulbauten in der Landeshaushalt Wiesbaden bewährt haben, wo nachgebessert werden muss, welche Fehler künftig vermieden werden müssen und welche neue Möglichkeiten es gibt.

Hier sind insbesondere die Möglichkeiten der Passivbauweise und der Energiegewinnung bzw. besseren Energienutzung bei Schulbauten auszuwerten.

Bei den Veranstaltungen von „Jugend im Rathaus” wird dieses Thema auch von Schülerinnen und Schülern immer wieder angesprochen. Sie erwarten zurecht entsprechendes Engagement der politischen Mandatsträger*innen.

 

Der Ausschuss wolle beschließen:

Der Magistrat möge dem Ausschuss in Form einer systematischen Evaluation berichten,

  1. welche Erfahrungen mit der Errichtung von Passivbauten an Schulen gemacht wurden und welche Konsequenzen daraus für den Bau von geplanten Schulen, die Sanierung von bestehenden Schulen und den laufenden Betrieb an Schulen gezogen werden und
  2. welche Maßnahmen der besseren Energienutzung sich an Schulen bewährt haben und welche neue Möglichkeiten bestehen und bei Neubauten und Sanierungen zu beachten sind.