LINKE&PIRATEN unterstützen den Vorschlag Aufsichtsratsmandate zu begrenzen

PM-2019-02-08-Begrenzung-Aufsichtsratsmandate-L&P.pdf (11 Downloads)

Die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion befürwortet die Anregung der SPD-Fraktion, die Aufsichtsratsmandate der Landeshauptstadt pro Mitglied der Stadtverordnetenversammlung auf fünf zu begrenzen

„Der Fall Lorenz zeigt es gerade wieder deutlich, wir dürfen nicht einer einzigen Person eine derartige Fülle an Macht zusprechen. Das Wissen und die Einflussmöglichkeiten, die ein Aufsichtsratsmandat mit sich bringt, muss auf mehrere Personen verteilt werden. Das ist demokratischer und lässt Kungeleien nicht so einfach zu“, so der Vorsitzende der Fraktion Hartmut Bohrer.

Bernhard Lorenz (CDU) hat zurzeit 17 Aufsichtsratsmandate inne und leitet zudem den Beteiligungsausschuss der Stadt. Beim Landtagsabgeordneten und Stadtverordneten Lambrou (AfD) war es ähnlich. „Den Vorschlag, die Mandate auf höchstens fünf pro Person zu begrenzen, können wir deshalb voll und ganz unterstützen und werden uns an einer Umsetzung des Vorschlags beteiligen.