055-19-02-06-A-Finanzbedarf-Ostfeld-final.pdf (73 Downloads)

Im Juni 2017 wurden von der Stadtverordnetenversammlung 1,6 Millionen € für Gutachten und Vorplanungen für die Bebauung ‚Ostfeld/Kalkofen‘ zur Verfügung gestellt. Weitere hunderttausende € seien notwendig für weitere Gutachten, insbesondere zu möglichen Auswirkungen der geplanten Müllverbrennungsanlage auf das geplante Wohngebiet.

 

Der Ausschuss wolle beschließen:

Der Magistrat möge folgende Fragen beantworten:

  1. Für was wurden die 1,6 Millionen €, die von der Stadtverordnetenversammlung zur Verfügung gestellt wurden, ausgegeben?
  2. Was haben die einzelnen Gutachten und Vorplanungen konkret gekostet?
  3. Mit welchen weiteren Kosten ist zu rechnen?
  4. Welcher Finanzbedarf ergibt sich daraus?