Bald WLAN in Bussen der Landeshauptstadt?

PM-2018-12-05-WLAN&Beteiligung-L&P.pdf (0 Downloads)

Anträge zur besseren Bürgerbeteiligung sowie zur Machbarkeitsprüfung von WLAN im öffentlichen Nahverkehr der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion einstimmig angenommen

Bei der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Netzpolitik wurden zwei von der Fraktion L&P eingebrachte Anträge einstimmig angenommen. In einem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, FDP und L&P, der auf die Initiative der LINKE&PIRATEN Rathausfraktion zurückgeht, wird der Magistrat aufgefordert, dafür zu sorgen, dass das neue Bürgerportal „dein.wiesbaden.de” mit einem Klick von der Startseite  „wiesbaden.de” erreichbar ist. Damit wären alle Bürgerbeteiligungsvorhaben auch für diejenigen schnell erreichbar, denen die neue Seite „dein.wiesbaden.de” noch nicht bekannt ist. Die Einrichtung eines „permanenten, gut sichtbaren Links auf der Startseite der Homepage der Landeshauptstadt” wurde bereits im November 2016 beschlossen. Die Ausschussvorsitzende und Stadtverordnete der Fraktion L&P, Aglaja Beyes, freut sich, „dass wir jetzt durch den fraktionsübergreifenden Beschluss der Verwirklichung einen großen Schritt näher kommen.“

„Ebenfalls einstimmig beschlossen wurde der Antrag unserer Fraktion, zu prüfen, ob WLAN im öffentlichen Nahverkehr der LHW eingerichtet werden kann“, ergänzt Beyes. Wörtlich heißt es im Beschluss: „Der Magistrat wird gebeten, mit ESWE Verkehr Gespräche zu führen, was die Voraussetzungen sind, um WLAN im ÖPNV zugänglich zu machen, und dem Ausschuss über die Ergebnisse zu berichten.” Der Wunsch nach öffentlichem WLAN war im Rahmen von „Schule im Rathaus” von Schülern der neunten Klasse der Werner von-Siemens-Schule vorgebracht worden und wurde von unserer Fraktion gerne aufgegriffen.

Bildquellen

  • WLAN im Bus: pixabay.com