§48-18-11-08-IvS-mobilität-kastel-final.pdf (38 Downloads)

 

Welche verkehrssichernden und verkehrsberuhigenden Maßnahmen wird der Magistrat auf der stark befahrenen Wiesbadener Straße in Mainz-Kastel ergreifen, insbesondere im Bereich der Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt und der Außenstelle der Gustav-Stresemann-Schule (Grundschule)?

Wie viele sichere Fahrradabstellanlagen mit wie vielen Plätzen gibt es im Bereich der Flüchtlingsunterkunft Kastel Housing Area für die rund 500 Bewohnerinnen und Bewohner dort, von denen viele Kinder und Jugendliche Schulen außerhalb des Geländes besuchen?

Welche Maßnahmen gibt es seitens der Stadt zur Gewährleistung der Mobilität der dort untergebrachten Geflüchteten durch Nutzung des ÖPNV?

 

Die Frage wurde aus Zeitgründen auf die Fragestunde am 13. Dezember 2018 vertagt.

Die Antwort von Stadtrat Kowol kann hier heruntergeladen werden: