058-18-08-22-A-Bezirkssozialarbeit-final.pdf (44 Downloads)

Wie man der Presse entnehmen konnte (siehe WT vom 18.5.2018), gibt es in Wiesbaden mit derzeit 69 Vollzeitarbeitsstellen zu wenige Sozialarbeiter*innen in der Bezirkssozialarbeit. Damit würde die wünschenswerte Zahl von 35 bis 36 Fällen pro Vollzeit-Fachkraft deutlich überschritten. Auch sei die sachlich und fachlich erforderliche Erhöhung der Stellenzahl mehrfach abgelehnt worden.

 

Der Ausschuss möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten zu berichten:

  1. Wie viele Fälle werden in Wiesbaden pro (Vollzeit-)Mitarbeiter in der Bezirkssozialarbeit bearbeitet?
  2. Ist geplant, die Stellenzahl in absehbarer Zeit zu erhöhen?