Schnelle Reaktivierung der Aartalbahn

Die LINKE&PIRATEN Rathausfraktion beantragt in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr am Dienstag, den 28. August 2018, dass der Magistrat prüfen möge, ob und wie eine schnelle Reaktivierung der Aartalbahn auf der vorhandenen Trasse bis Bad Schwalbach, für den Schienenpersonennahverkehr verwirklicht werden könnte, um den Durchgangsverkehr auf dem 1. und 2. Ring zu reduzieren.

Die Fraktion L&P sieht in der Reaktivierung der Aartalbahn „eine kurzfristige, wirksame und kostengünstige Lösung in Bezug auf die Schadstoff- und Klimaprobleme der Landeshauptstadt Wiesbaden.“ Sie könnte später mit dem CityBahn-Projekt verbunden werden könnte.

„Mit der Reaktivierung der Aartalbahn würde für viele Pendler aus den Taunusgemeinden eine reale Alternative zum Autoverkehr geschaffen. Wenn die Leute auf den ÖPNV umsteigen sollen, muss es auch attraktive Verkehrsangebote geben. Bis die CityBahn diese Strecke befahren könnte, gehen noch um die 10 Jahre ins Land. Solange können wir angesichts der Schadstoffbelastung in der Wiesbadener Innenstadt und auch des Klimawandels nicht warten“, erläutert die verkehrspolitische Sprecherin Brigitte Forßbohm die Position der Fraktion L&P.