009-18-06-07-TO-FrSp_.pdf (79 Downloads)

Bürgerfragestunde

– Vor Eintritt in die Tagesordnung findet eine Bürgerfragestunde statt –

Tagesordnung

1. Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 19.04.2018
2. TRI-Days Wiesbaden – Vorstellung und Präsentation durch Herrn Kai Walter
3. 18-F-21-0040
Bootshaus

– Antrag der Fraktionen von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen vom 16.05.2018 –

Wie in der Sitzung des Ausschusses für Freizeit und Sport am 1. März 2018 berichtet wurde, ist das schwimmende Bootshaus am Schiersteiner Hafen nicht mehr sanierungsfähig. Die Toiletten befinden sich seit längerem am Ufer, die Duschen dürfen nicht mehr benutzt werden und bereits mehrfach wurden die Schwimmkörper instand gesetzt. Da das marode Bootshaus laut desselben Berichts keine fünf Jahre mehr zur Verfügung stehen wird, sollte dringend ein Ersatz beschafft werden.

Das Bootshaus wird sowohl von der Rudergesellschaft Biebrich als auch von Schülerinnen und Schülern der Gutenberg-, Elly-Heuss- und Humboldtschule genutzt.

Der Ausschuss möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten,

1. zu berichten, in welcher Höhe Finanzmittel für eine Planung eines neuen Bootshauses in Schierstein benötigt werden;
2. die Pläne des neuen Bootshauses den beiden Ausschüssen „Freizeit und Sport“ sowie „Schule, Kultur und Städtepartnerschaften“ so früh wie möglich zur weiteren Beratung vorzulegen, damit rechtzeitig zu den Haushaltsplanberatungen Finanzmittel in den Haushalt 2020/2021 eingestellt werden können;
3. Möglichkeiten aufzuzeigen, wie der Sportbetrieb für die Vereine und Schulen aufrechterhalten werden kann, bis ein Neubau realisiert wurde.

3.1 17-F-21-0017 ANLAGE
Schwimmendes Bootshaus im Schiersteiner Hafen

– Antrag der Fraktionen SPD, CDU und B90/Die Grünen vom 16. März 2017
– Beschluss des Ausschusses für Freizeit und Sport Nr. 26 vom 01.03.2018 –

4. 18-F-03-0007
Kinderradweg durch den Kurpark

– Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 29.05.2018 –

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat sich auf die Fahnen geschrieben Kinder dabei zu unterstützen mit dem Fahrrad selbst mobil in der Stadt unterwegs zu sein. Das kann in Begleitung bereits der Weg zur Kita sein oder später der tägliche Schulweg.

Gerade kleine Kinder werden schnell übersehen und sind selbst noch unsicher. Daher bevorzugen Eltern mit Kindern, die mit dem Rad von Wiesbaden nach Sonnenberg fahren, den Weg durch den Kurpark statt über die stark befahrenen Sonnenbergerstraße.

Derzeit ist dies eine Ordnungswidrigkeit und wird mit bis zu 50 € Strafe geahndet.

Im Sinne der positiven Förderung der Radnutzung der jungen Generation soll eine legale Möglichkeit geschaffen werden um als Kind mit und ohne Begleitung den Kurpark zu queren. Die Erholungsqualität der übrigen Parknutzer darf davon nicht beeinträchtigt werden.

Der Ausschuss möge beschließen:
Der Magistrat wird gebeten,

1, Eine Ausnahmemöglichkeit für Kinder mit und ohne Begleitung zur legalen Durchfahrt des Kurparks als Verbindung nach/von Sonnenberg zu schaffen.
2. Eine geeignete Route durch den Kurpark vorzuschlagen und den Aufwand für eine Beschilderung zu beziffern.
3. Diese Ausnahmemöglichkeit im Rahmen eines Testzeitraumes umzusetzen um die Vereinbarkeit mit den übrigen Parknutzern zu testen.

5. 18-F-21-0028 ANLAGE
Beachvolleyballanlagen

– Antrag der Fraktionen SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen vom 11.04.2018 –
– Ziffer 2 des Beschlusses des Ausschusses für Freizeit und Sport Nr. 38 vom 19.04.2018 betr. Planungen für die Sportanlage auf dem Gelände der Kohlheckschule –

6. 18-V-61-0015 DL 20/18-2
Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept Wiesbadener Straße (IEHK)

– Beschluss über das IEHK Wiesbadener Straße nach § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch –

7. Verschiedenes