§48-18-02-07-JS-Fünf-Jahre-Umweltzone-final.pdf (72 Downloads)

Seit Februar 2013 besteht in Wiesbaden eine Umweltzone. Kraftfahrzeughalter wurden verpflichtet, eine Feinstaubplakette an ihrem Fahrzeug anzubringen. Fahrzeuge ohne grüne Plakette dürfen seither die Umweltzone nicht mehr befahren. Verstöße werden mit 40,- EUR und einem Punkt, seit 2014 mit 80,- Euro geahndet.

Ich frage den Magistrat:

Wie viele Kraftfahrzeuge sind in Wiesbaden zugelassen?

Für wie viele Fahrzeuge davon gilt eine gesetzliche Ausnahme bzw. wurde eine Ausnahmegenehmigung erteilt?

Wie viele Nachrüstungen mit einem Partikelfilter bzw. geregelten Katalysator wurden verzeichnet?

Inwieweit konnte ein Beitrag zur Einhaltung der EU-Grenzwerte für Luftschadstoffe gemessen werden?

Wie wird die Einhaltung der Umweltzone im fließenden bzw. ruhenden Verkehr überwacht?

Wie viele Verstöße wurden im letzten Jahr festgestellt und wie wird bei auswärtigen bzw. ausländischen Zulassungen verfahren?

 

Es wird auch um schriftliche Antwort gebeten.

Die Frage wurde aus Zeitgründen auf die Fragestunde der Stadtverordnetenversammlung am 15. März 2018 vertagt. Am 15. März wurde diese Frage mit einer anderen von Stv. Jörg Sobek getauscht und wurde auch in dieser Sitzung vertagt. Sie wurde in der Stadtverordnetenversammlung am 3. Mai 2018 mit einer anderen Frage unserer Fraktion getauscht und dann ausschließlich schriftlich beantwortet.

Die Antwort von Stadtrat Kowol hier zum Download:

§48-18-02-07-JS-Fünf-Jahre-Umweltzone-antwort-DezV_upd_.pdf (40 Downloads)