AfD erhält rechtskonservative Schützenhilfe und Beistand von Wiesbadener CDU

In einer offiziellen Pressemitteilung nimmt der Vorsitzende der Wiesbadener CDU-Rathausfraktion, Bernhard Lorenz, die AfD in Schutz und greift gleichzeitig den Präsidenten von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt, Peter Fischer, an, der zuletzt deutliche Worte für die AfD und deren Wähler in seinem Verein gefunden hatte.

Während vielerorts in Politik und Gesellschaft die Frage nach den Verbindungen von AfD-Politikern zu verfassungsfeindlichen Gruppierungen in Deutschland diskutiert wird, scheint für Lorenz der Fall ganz einfach zu sein. Die AfD sei eine ordentliche und eindeutig nicht-verfassungsfeindliche Partei, deren Mitglieder zu Unrecht mit „Nazis“ in einen Topf geworfen würden. Und Lorenz geht noch weiter. Wenn sich Mitglieder der AfD für rassistische Äußerungen öffentlicher Kritik und Rücktrittsforderungen ausgesetzt sähen, müsste dies auch für Personen gelten, die die AfD aufgrund solcher Fälle öffentlich in die rechte Ecke stellen – klingt unlogisch und skurril und ist es auch!

Selbst wenn man sich auf das zweifelhafte Niveau von Lorenz‘ Hommage an die AfD begibt, der diese trotz vielfacher öffentlicher Vorfälle pauschal gegen die Vorwürfe von Rassismus und Verfassungsfeindlichkeit in Schutz nimmt, sind seine Aussagen höchst fragwürdig. Rätselhaft ist auch die Intention von Lorenz, politische Anfeindungen seitens des Eintracht Präsidenten auf eine Stufe mit rassistischen Schmähungen á la „Halbneger“ zu stellen und die AFD so in Schutz zu nehmen.

„Eine solche Ungeheuerlichkeit kann ich nicht unkommentiert lassen“, erklärt Ingo von Seemen, sozialpolitischer Sprecher der Rathausfraktion LINKE&PIRATEN. „Wir werden die Annäherung der CDU an die AFD weiter kritisch beobachten. Auch die Fraktionen von SPD und Grünen sollten sich gut überlegen wie lange sie noch ein Bündnis mit dieser CDU weiterführen wollen. Wiesbaden ist eine tolerante und weltoffene Stadt, in der rechtspopulistische Äußerungen keinen Platz haben.“

Ingo von Seemen
Sozialpolitischer Sprecher LINKE&PIRATEN Rathausfraktion Wiesbaden

PM-2018-01-09-AFD-erhält-Schutz-durch-CDU.pdf (104 Downloads)