057-17-03-16-A-Hafenschule.pdf (120 Downloads)

Wie ein Brief der Konrektorin der Hafenschule an die in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen vom 1.3.2017 noch einmal sehr konkret deutlich macht, werden die unumstritten notwendige Erweiterung der Hafenschule und die Behebung der baulichen Mängel an der Hafenschule immer dringlicher. Ein Neubau der Hafenschule scheint unumgänglich, die Einleitung von dafür erforderlichen konkreten Planungen dringend notwendig.

Der Ausschuss wolle beschließen:

Der Magistrat möge umgehend eine Sitzungsvorlage vorlegen, um die erforderlichen Maßnahmen zur Erweiterung und zur Behebung der baulichen Mängel umzusetzen. Die Sitzungsvorlage hat sowohl die Planungen für einen Neubau zu beinhalten als auch die bis zur Realisierung des Neubaus zu treffenden Maßnahmen. Für die erforderlichen Maßnahmen ist mit der Sitzungsvorlage ein Zeitplan für die erforderlichen Maßnahmen vorzulegen. Die dafür erforderlichen Mittel sind – auch im Hinblick auf die laufende Aufstellung des Haushalts 2018/19 – umgehend einzuplanen.

Beschluss:

Der gemeinsame Antrag der Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP wird angenommen.

Der Antrag von L&P ist erledigt.